www.karateschule-sursee.ch
五、技術より心術.
Die Kunst des Geistes kommt vor der Kunst der Technik.
Karateschule Krav Maga

Karateschule Sursee

Piero Lüthold begann in den sechziger Jahren in Zürich mit dem Karatetraining. Es faszinierte ihn so sehr, dass er viel im Ausland trainierte, um sein Wissen zu verbessern. Im November 1976 gründete er die erste Karateschule in der Region Sursee. Im September 2002 folgte die Gründung der Karateschule Wolhusen.

Verantwortlich für die Karateschule ist Piero Lüthold, 7. Dan SKF, Internationaler Schiedsrichter, SKF Stützpunkttrainer, Inhaber des SKF Trainerdiploms, Senioren Sportleiter sowie von der Sportschule Magglingen anerkannter Experte für Jugend und Sport im Fachbereich Karate.

Schwerpunkte der Ausbildung in der Karateschule bilden vor allem Technik, Kondition, Gymnastik, Krafttraining und nicht zuletzt geistige und körperliche Konzentrationsschulung. Als mehrfacher Schweizermeister mit internationalen Erfolgen kann Piero Lüthold seine Wettkampferfahrung in den Unterricht einfliessen lassen und den Nachwuchskämpfern das nötige Rüstzeug vermitteln. Es werden verschiedene Abteilungen geführt. Es sind dies Kindertraining, Anfänger, Fortgeschrittene und Kader. Karate kann man sein ganzes Leben betreiben. Auch für Frauen ist Karate eine geeignete und beliebte Sportart.

Events

Randori Training

Datum Sa, 2. Nov. 2019 09:00   -   13:00 Ort Sursee

Stützpunkt November

Datum Sa, 9. Nov. 2019 09:30   -   12:00 Ort Sursee Dojo
Alle Events ansehen

Aktuelles

Fabienne Kaufmann will an die Olympiade 2020

Fabienne Kaufmann, 1. DanIm Alter von 5 Jahren haben mich meine Eltern in die Karateschule Sursee geschickt. Als junges, zurückhaltendes Mädchen habe ich im Dojo (Trainingshalle) von Piero Lüthold mein erstes Training absolviert. Heute, 17 Jahre und etwas mehr als 2'000 Trainingseinheiten später, trainiere ich immer noch im selben Dojo und durfte bislang nennenswerte Siege an nationalen und internationalen Wettkämpfe nach Hause tragen. Neben dem sportlichen Ausgleich habe ich in der Karateschule Sursee eine zweite Familie gefunden. Wir trainieren seit vielen Jahren miteinander und die Trainer kennen unsere Stärken und auch die Schwachpunkte. Die vielen Trainingseinheiten sind immer wieder ein Treffen unter Freunden mit einem enormen Trainingseffekt. Denn wo macht man mehr Fortschritte, als in einem Umfeld, in welchem man sich wohlfühlt? Aus diesem Grund müssen wir uns für die Trainings nicht motivieren. Denn wir geniessen, was wir zusammen machen. Mein Ziel; die Teilnahme an der Olympia in Tokyo 2020. Du möchtest wissen, wie es auf meinem Weg weiter geht? Dann besuche mich auf meiner Webseite oder auf Facebook. Karate; die Kunst der SelbstverteidigungHast du Lust, mit zwei Trainingseinheiten pro Woche nicht nur Muskeln, sondern auch Kondition, Beweglichkeit und deine geistige Verfassung zu trainieren? Bist du interessiert daran, durch regelmässiges Training dein Selbstvertrauen zu festigen und dich in heiklen Situation verteidigen zu können? Dann haben Piero Lüthold und seine Trainer von der Karateschule Sursee genau das richtige Angebot für DICH bereit. In Sursee treffen langjährige Traditionen auf moderne Trainingsmethoden. Die heutigen Trainings sind längst nicht mehr mit jenen von Sensei Miyagi aus den Karate-Kit-Filmen zu vergleichen. Zeitgemässe Übungen aus dem Bereich Kraft und Kondition werden in die Trainings eingebunden, um neben den technischen Grundlagen, leistungsfähig zu sein. So überrascht es nicht, dass ein Karateka nicht nur ein gesundes Wahrnehmungsbild hat, sondern auch im Besitz eines vitalen Körpers ist. Ein weiterer, positiver Aspekt; für das Praktizieren von Karate gibt es keine Altersgrenze. Ein Einstieg ist jederzeit und in jedem Alter möglich, denn in jedem Lebensalter profitierst du von gesundem Selbstvertrauen, wie auch von Beweglichkeit und Stabilität der Gelenke. Denn Gesundheit ist zeitlos. Du bist dir nicht sicher, ob Karate etwas für dich ist? Dann vereinbare einen Schnupperabend bei Piero Lüthold unter 079 641 41 70 und lass dich von den anwesenden Karatekas inspirieren. Weitere Informationen findest du auch auf der Webseite. Und denke immer daran: wenn du es nicht ausprobierst, wirst du auch nie erfahren, ob es nicht doch deine Leidenschaft ist. So wie bei der heute 22-jährigen Fabienne Kaufmann. Blogbeitrag von Ramona Muff
Alle News anzeigen